Letterwald Mainz

Literatur • Moderation • Veranstaltungen
Aktuelles

Geschichten auf der Leinwand

Kinos gibt es ja nicht allzu viele in Mainz und demnächst wird mit dem Residenz eines der schönsten der Stadt dem Erdboden gleichgemacht. Dabei werden auf der Leinwand Geschichten zum Leben erweckt, so vielseitig wie die Auswahl in einer Bücherei. Dabei muss Kino gar nicht so eigenbrötlerisch sein, wie das Schmökern in aller Stille. Das Neustadtkino holt den Film aus dunklen Räumen mit Plüschsitzen und bringt ihn in eine gesellige Runde in verschiedenen Lokalitäten der Neustadt.

Gegründet wurde das Neustadtkino von Felicitas Pommerening, Mark Pommerening, Nadine Daschmann und Hanno Schmidt. Die Idee dabei sei eigentlich, irgendwann ein Kino in der Mainzer Neustadt mit festem Sitz zu haben. Für die Filmlandschaft der Landeshauptstadt wäre das sicher eine tolle Bereicherung. Bis dahin wird erst mal jeden Donnerstag in wechselnden Locations gastiert. Premiere feiert das Neustadtkino am 10. November im LUUPS-Shop. Hinweise auf den Film gibt es sukzessive auf der Facebookseite, aber man munkelt, es soll ein französisches Werk sein…
Anschließend geht es etwa in die Weinraumwohnung, ins Hygge oder ins Nelly’s. Und weil man hier nicht still und starr auf Leinwände schauen soll, gibt es je nach Gelegenheit immer einer Kleinigkeit zu tun, sei es mit der neuesten Auslese anzustoßen oder einfach mal was zu basteln wie im Klotz & Quer. Am Sonntag, den 4. Dezember, wird es ab 16 Uhr außerdem noch einen Kinderfilm geben, damit die kleinen Cineasten auch in den Genuss hoher Filmkunst kommen.

Also raus in die raue Herbstluft und rein in die wohligen Abende beim Neustadtkino! Weitere Infos gibt es unter www.neustadtkino.de oder natürlich im sozialen Netzwerk eures Vertrauens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.