Letterwald Mainz

Literatur • Moderation • Veranstaltungen
Aktuelles In eigener Sache Veranstaltungen

Phase 2: Kommunikation #PHP2021

Es ist das Zauberwort, das in allen Stellenausschreibungen, Vereinsstatuten und Mediatorenseminaren vorkommt: Kommunikation. Im Grunde kommunizieren wir jede Sekunde, an jedem Tag der Woche, 52 Wochen im Jahr, unser Leben lang. Durch unsere Mimik, Kleidung, Haltung, Gestik und natürlich durch Worte und Schrift kommunizieren wir rund um die Uhr, bewusst oder unbewusst. Hier geht es natürlich um das bewusste Kommunizieren, vornehmlich per Wort, Schrift und Bild. Dieser Artikel allein ist ja schon zum Platzen gefüllt mit Information und Kommunikation.

Für die Moderation begann alles mit einer sehr netten Anfrage und erfolgreichen ersten Telefonaten und digitalen Treffen. Erwartungen, Wünsche und Pläne wurden klar formuliert, sodass am Ende keine Überraschungen aufkommen. Solche Dinge mache ich gerne per Mail, damit ich für mich schon direkt eine Notiz habe, auf die ich jederzeit zurückgreifen kann. Um eine weitere, ziemlich offensichtliche Überraschung zu vermeiden, habe ich mich schon sehr früh mit Juliane Pickel zu einem digitalen Treffen verabredet. Hier ging es zum Einen darum, ob wir uns sympathisch finden (finden wir!) oder ob wir generell schon gut mit einander sprechen können (können wir!). Darüber hinaus haben wir unsere Stimmen schon einmal gehört, das Mienenspiel der anderen schon einmal gesehen und uns in ganz ungezwungenem Rahmen kommunikativ beschnuppert. Gerade wenn es darum geht, im Gespräch einen besonderen Moment, einen inspirierenden Funken, mit einem potenziell fremden Menschen zu kreieren, wäre es ziemlich bizarr, sich auf ebenjener Bühne das erste Mal zu begegnen.

Nun haben wir drei Parteien – der Verlag BELTZ&Gelberg, die Autorin Juliane Pickel und ich, die Moderatorin – uns schon abgesprochen und den Rahmen für die Moderation festgesteckt. Jetzt wäre es natürlich schön, wenn jemand bei der Verleihung des Peter-Härtling-Preises zuschauen würde. Ein unheimlich wichtiger Baustein ist somit die Kommunikation nach Außen. Und so wird fleißig gepostet, fotografiert, werden Stories erstellt und Artikel geschrieben, so wie dieser hier. Wie diese Komunikation ankommt müsstet eigentlich ihr mir sagen, liebe Leser:innen, lasst vielleicht einfach mal einen Kommentar da 🙂 Die Resonanz jedenfalls ist sehr groß, viele Herzchen werden vergeben, Artikel geteilt und die Reichweite ist auch sehr groß. Das freut mich natürlich sehr und macht vor allem KRUMMER HUND und den Peter-Härtling-Preis bekannter, was total schön ist!

Schaut doch einfach mal auf den Kanälen von Juliane Pickel und dem Verlag BELTZ&Gelberg vorbei, auch hier wird umfassend und spannend kommuniziert 😉

Instagram:
@juliane_pickel
@beltzundgelberg

Facebook:
@beltz.gelberg

Hashtags:
#peterhärtlingpreis
#Beltz_Stories
#BeltzUndGelberg
#krummerhund
#julianepickel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.