Letterwald Mainz

Bücher • Lesen • Mainz & mehr
Aktuelles

Das Lesen in Zeiten der Corona

Was soll ich sagen, wir befinden uns in erschreckenden und spannenden Zeiten. Ich möchte gar nicht so sehr darüber schreiben, was alles geschlossen hat, wie man sich zu Hause am besten beschäftigen kann oder warum es gerade jetzt so wichtig ist, einen Schritt zurückzugehen und Abstand zu halten. Dazu bekommen wir auf unterschiedlichsten Wegen minütliche Updates, was wichtig und richtig ist.

Viele verbringen nun die meiste Zeit Zuhause und beschäftigen sich mit Fernsehen, Brettspielen und hoffentlich auch mit Büchern. Auch wenn es euch vielleicht so geht wie mir, und ich nun endlich dazu komme, die ganzen dicken Wälzer (Ulysses, I’m looking at you…) und schönen Schmuckausgaben zu lesen, kann der Mensch nicht genug Bücher haben. Seit heute hat der Einzelhandel (ausgenommen Geschäfte des täglichen Bedarfs wie Lebensmittelläden, Apotheken und Banken) seine Türen geschlossen, was aber nicht bedeutet, dass man sie nicht weiter unterstützen kann und gerade jetzt sollte. Da dies nun mal ein Literaturblog ist, findet ihr hier eine Übersicht der Mainzer Buchläden und wie sie mit der Situation umgehen:

ERLESENES & BÜCHERGILDE erreicht man nach wie vor über post@buechergilde-mainz.de oder per Telefon unter 06131-22 23 40. So kann man auf direktem Wege Bestellungen aufgeben oder sich beraten lassen. Der Webshop hat natürlich auch geöffnet und man kann unter der Funktion “Click&Collect” wie gewohnt im Angebot stöbern und ordern. Die Bücherwünsche werden einem dann direkt nach Hause geliefert, im Stadtgebiet sogar kostenlos!

Gemütlich Kaffeetrinken im BUKAFSKI geht jetzt natürlich erst mal nicht mehr, aber auch hier kann man noch Bücher bestellen. Einfach seine Wünsche an info@bukafski.de senden, eine Nacht drüber schlafen, und sich (meist schon) am nächsten Tag über neuen Lesestoff freuen.

Seine tägliche Dosis Buchladen kann man sich auch bei CARDABELA holen. Unter der Nummer 06131-614174 erreicht man montags bis freitags von 10.00 bis 18.30 Uhr und samstags von 10.00 bis 13.00 Uhr freundliche Buchhändler zu den Themen Beratung, Belieferung und Seelsorge. Geliefert wird per Post oder durch persönliche Kurierfahrten.

Wer im Umkreis Uni wohnt, für den ist die CAMPUS BUCHHANDLUNG sicher keine unbekannte Adresse. Hier kann man locker seine Bücher über den Webshop bestellen. Im Moment noch per Vorkasse, Paypal ist aber gerade in der Mache.

Der BUCHLADEN RUTHMANN in Hechtsheim und Bodenheim bittet weiterhin um Kontaktaufnahme. Man melde sich per Mail, per WhatsApp oder hinterlasse eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, dann bekomme man sein Buch.

Auch die NIMMERLAND KINDERBUCHHANDLUNG kann man über so ziemlich jedes Medium erreichen, das es gibt. Nicht nur liefern sie kostenlos nach Hause – sofern ‘nach Hause’ im Mainzer Stadtgebiet liegt – sondern haben neben Büchern, auch Spiele und CDs im Angebot. Einfach in den Onlineshop klicken und als Versandoption ‘Lieferservice’ wählen. Oder man ruft sie an unter 06131-9711760 oder schreibt eine Whatsapp an +49 176 21879165 oder sendet seine Wünsche per Email nimmerland-mainz@gmx.de oder Messenger oder Instagram oder…puh…nein, das war alles.

Ihr seht also, selbst die größte Langeweile ist kein Grund, bei Amazon zu bestellen. Bleibt daheim, lest Bücher Bücher Bücher und wenn ihr neuen Stoff braucht, bestellt beim Dealer um die Ecke – nicht nur die Buchhändlerinnen und Buchhändler werden es euch danken!
#shoplocal #supportyourlocalbookshop #stayhomereadabook

Wie verbringt ihr gerade die Zeit? Welche Bücher helfen euch über Langeweile und Sorgen? Kennt ihr noch andere Buchläden, die so etwas anbieten? – Schreibt’s gerne in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.